Constanze Baumgart

Bei unserem vierten Communications Breakfast sprach unser Kollege Paul Reifferscheid mit Janosch Delcker, dem Berliner Korrespondenten von Politico Europe, über neue Wege des politischen Journalismus.
In den USA startete vor einigen Jahren mit großem Erfolg das Online-Magazin Politico (www.politico.com). In Europa ging Politico (www.politico.eu) mit einer eigenen Ausgabe vor rund einem Jahr an den Start. Seine Redakteure sitzen und arbeiten in Brüssel und London sowie in allen wichtigen Hauptstädten der EU.
Korrespondent in Berlin und damit zuständig für die deutsche Politik ist Janosch Delcker. Politico Europe bietet auf seiner Webseite aktuelle Berichterstattung zu den wichtigen politischen Entwicklungen in der EU und den Mitgliedsländern an. Sehr stark pflegt die Redaktion auch die Verbreitung der Inhalte über die sozialen Medien. Daneben werden täglich ein halbes Dutzend politischer Fachinformationsdienste erstellt, die kostenpflichtig sind. Zielgruppe sind alle Mitglieder des Politikbetriebs auf EU-Ebene und in den Hauptstädten.
Es entfaltete sich eine engagierte Diskussion mit unseren Gästen um dieses neue erfolgversprechende journalistische Modell. Am Ende überwog der positive Eindruck, dass der politische Journalismus eine Zukunft hat, die Medien sich allerdings immer stärker je nach Zielgruppe werden ausdifferenzieren müssen.