Von Micha Guttmann

Beim GC-Communications-Breakfast am 18. Dezember konnten wir erneut Gäste aus Politik, Justiz, Unternehmen und Verbänden in den Räumen unseres Hauptstadtbüros begrüßen. In lockerer Atmosphäre verfolgte die Runde das Gespräch zwischen Stephan Detjen, Leiter des Hauptstadtstudios und des Studios Brüssel des Deutschlandradios (Deutschlandfunk), und Micha Guttmann zum Thema Journalismus in Krisenzeiten. Bei der anschließenden Diskussion betonten alle Teilnehmer die Bedeutung unabhängiger Berichterstattung, professioneller Einordnung von Entwicklungen und fundierter Kommentare. Und einig waren sich alle Beteiligten, dass hierbei in den Medien bereits erhebliche Defizite deutlich werden.
„Wir freuen uns, dass unsere GC-Breakfasts bei unseren Gästen, aber auch bei den Guest-Speakern bereits nach kurzer Zeit hohen Zuspruch erfahren“, betonte Micha Guttmann. Damit sei das GC-Breakfast bereits eine Tradition, die auch im kommenden Jahr mit aktuellen und spannenden Themen fortgesetzt werde.