Workshop

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit heute: Neue Strategien, alte Ziele

Die Medienlandschaft hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch gewandelt. Der Konzentrationsprozess der Tageszeitungen ist noch immer in Gang. Geändert hat sich auch die Bedeutung einzelner Medien – verloren haben die Printmedien, beträchtlich gewonnen haben die elektronischen Medien und Social Media. Die über Twitter mit wenigen hundert Zeichen verbreitete Botschaft liest sich nicht nur anders, sie ist auch eine andere Botschaft als die in einer Tageszeitung gedruckte Nachricht.

Die Medien sind wesentlich schneller geworden, ihre Kapazität, Informationen zu verarbeiten, ist rapide gestiegen. Entsprechend hat sich die Zeit zwischen dem Angebot einer Information und ihrer Verarbeitung erheblich verkürzt, zugleich ist mit der Nachfrage nach Informationen durch die Medien auch das Angebot gestiegen. Das hat für die Praxis der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die sich mit ihrem Angebot auf dem Markt der Informationen durchsetzen will, erhebliche Konsequenzen. Diese müssen Unternehmen, Verbände und Parteien in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit berücksichtigt werden. Wir geben den Teilnehmern einen Einblick in neue Arbeitsweisen der Journalisten. Wir sagen Ihnen, was Journalisten von Ihnen erwarten und wie Sie die Bedürfnisse der Medien bedienen sollten.

Zielgruppe:
Geschäftsführung, Vorstände, Pressesprecher und Mitarbeiter von Pressestellen

Workshop:
Alternative I: Inhouse-Workshop
Alternative II: Offener Workshop, Höchstteilnehmerzahl: 8
(Termine auf Anfrage)
Dauer: jeweils ein Tag (8 Stunden)

Referenten:
Christian Bommarius ist Journalist, Jurist und Buchautor. Bis Ende 2017 war er als Chefkommentator der Redaktionsgemeinschaft DuMont (Berliner Zeitung, Frankfurter Rundschau) tätig. Für seine publizistische Arbeit ist er mehrfach ausgezeichnet worden, jüngst mit dem Heinrich-Mann-Preis 2018 (für Essayistik) der Berliner Akademie der Künste. Bommarius unterrichtet Volontäre und Journalismus-Studierende, unter anderem an der Universität Eichstätt.

Isabel Merchan ist seit langem im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie in der Online-Kommunikation tätig. Aktuell ist sie Referentin für klassische und digitale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Deutschland.

Ansprechpartnerin:
Dr. Constanze Baumgart
Tel: 0221-35 96-405
Mail: cb@guttmann.legal